Preisträger des BBA Award 2018 stehen fest!

Dreiecke webPreisverleihung, Schirmherrschaft
Die Preise wurden am 18.10.2018 bei der Firma ROHDE & SCHWARZ závod Vimperk, s.r.o. unter der Schirmherrschaft von Mgr. Ivana Stráská, Kreishauptfrau von Südböhmen, Mag. Doris Hummer, Präsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich und Franz Josef Pschierer, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technologie.

Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern
Als ersten Preisträger und damit den BBA in Gold in der Kategorie Unternehmen mit weniger als 30 Mitarbeitern konnte der Laudator Ing. Luděk Keist, Direktor der Wirtschaftskammer Südböhmen der Naturkind GmbH gratulieren, die in Engerwitzdorf (Ö) Kinderwägen mit regional und nachhaltig gewonnenen Naturmaterialien produzieren. Den BBA in Silber in dieser Kategorie belegt zum Einen das Unternehmen ESS - Engineering Software Steyr GmbH aus Steyr (Ö). Die ESS entwickelt hochspezialisierte Simulationssoftware für die Automobilindustrie. Silber erreichte zudem die PIGMENTSOLUTION GmbH aus Vöcklabruck (Ö). Diese Firma hat mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Systemanlagen, der Vermarktung von Spezialitätenchemikalien und nachhaltiger Düngerherstellung in Europa.

Unternehmen zwischen 31 und 100 Mitarbeitern
In der Kategorie der Unternehmen zwischen 31 und 100 Mitarbeitern überreichten KommR Gabriele Lackner-Strauss, Bezirksstellenobfrau in Freistadt und Abgeordnete zum OÖ Landtag und Dr. Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz die Auszeichnung für den BBA in Gold an die 4process AG aus Passau (D) und GANTER Shoes GmbH, Taufkirchen/ Pram (Ö). Die 4process AG entwickelt als Komplettdienstleister passgenaue und innovative SAP-Lösungen. GANTER entwickelt, produziert und vertreibt seit 1922 gesunde, sportive Schuhe aus natürlichen Materialien für Damen und Herren. Den Bronze-Rang teilten sich die LAPP AUSTRIA GmbH (Linz) und die Soppart GmbH & Co. KG, (Aicha vorm Wald, D). Die Lapp Austria GmbH - ein Unternehmen der Lapp Gruppe mit über 100 weltweiten Vertretungen, 40 Vertriebsgesellschaften, 18 Produktionsstandorten und ca. 3.200 Mitarbeitern - ist einer der führenden Anbieter von Kabeln, Leitungen, Kabelzubehör und Steckverbindern. Die Firma Soppart ist ganzheitlicher Profi für eine komplette, ressourcenschonende Gebäudetechnik mit gewerkübergreifender Installationsplanung und bietet alle Handwerksleistungen aus einer Hand.

Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern
In der Kategorie der Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern zeichnete der Laudator Thomas Leebmann, Präsident der Industrie- und Handelskammer für Niederbayern das Hotel Reischlhof WELLNESS & GENUSS **** Superior aus Wegscheid (D) mit dem BBA in Gold aus. Der Reischlhof ist ein familiengeführtes 4-Sterne Superior Wellnesshotel im Bayerischen Wald. Er bietet seinen Gästen 5000 qm Wellness & Spa, über 200 Behandlungsmöglichkeiten sowie eine Top-Küche für einen unvergesslichen Urlaub. Der Silber-Rang erreichte in dieser Kategorie die Schwan Cosmetics CR, s.r.o. aus Český Krumlov (CZ). Dieses Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von dekorativer Holzkosmetik und arbeitet ausschließlich auf Kundenauftrag als sogenannter Private-Label-Hersteller. Den BBA in Bronze erhielt die Leitz GmbH & Co. KG, Riedau (A). Die Leitz-Gruppe ist einer der weltweit wichtigsten Hersteller von Präzisionswerkzeugen zur professionellen Holz- und Kunststoffbearbeitung. Leitz Werkzeuge aus Riedau werden weltweit u.a. zur Möbel-, Fenster- und Fußbodenfertigung eingesetzt.

Eine Übersicht der Preisträger mit Links zu den Unternehmen finden Sie über nachstehenden Button.
zur Übersicht

Die Finalisten des Best Business Award 2018 stehen fest!

Dreiecke neu
Das Best Business Award (BBA) Forum e. V. vergibt am 18.10.2018 in Vimperk (CZ) bei der Firma ROHDE & SCHWARZ závod Vimperk, s.r.o den 19. Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung. Mit der Auszeichnung werden jährlich Unternehmen aus der Europare-gion Donau-Moldau geehrt, die im Bereich Nachhaltigkeit Besonderes leisten.


Der Preis wird in drei Größenkategorien – Unternehmen bis 30 Beschäftigte, Unternehmen mit 31-100 Beschäftigten sowie Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten – vergeben. Die hochkarätig besetzte Jury von Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft hat aus den zahlreichen Einsendungen zum Best Business Award 2018 folgende Finalisten ausgewählt:

Unternehmen < 30 Mitarbeiter

  • E-Wald GmbH, Teisnach
  • ESS - Engineering Software Steyr GmbH, Steyr
  • hello again GmbH, Pasching
  • Naturkind Gmbh, Engerwitzdorf
  • PIGMENTSOLUTION GmbH, Vöcklabruck
  • Schreinerei - Innenausbau Stefan Peter, Viechtach

Unternehmen zwischen 31 und 100 Mitarbeiter

  • 4process AG, Passau
  • Armstark GmbH, St. Florian/ Schärding
  • CoLT Prüf und Test GmbH, St. Martin im Innkreis
  • GANTER Shoes GmbH, Taufkirchen/ Pram
  • GFH GmbH, Deggendorf
  • LAPP Austria GmbH, Linz
  • R-KOM GmbH & Co. KG, Regensburg
  • Sonnberg Biofleisch GmbH, Unterweissenbach
  • Soppart GmbH & Co. KG, Aicha vorm Wald

Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern

  • epunkt GmbH, Linz
  • Leitz GmbH & Co. KG, Riedau
  • Penzkofer Bau GmbH, Regen
  • Qioptiq Photonics GmbH & Co.KG, Regen
  • Reischlhof WELLNESS & GENUSS **** Superior, Wegscheid
  • schambeck holding GmbH, Oberschneiding
  • Schwan Cosmetics CR, s.r.o., Český Krumlov
  • Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG, Ortenburg
  • Weigerstorfer GmbH, Freyung

Diese werden momentan persönlich von den Jurymitgliedern besucht. Nach diesem jeweils mehr-stündigem Unternehmensaudit wird anschließend in einer gemeinsamen Jury-Schlusssitzung ermit-telt, an wen der renommierte Best Business Award 2018 verliehen wird.

Club der Sieger am 16.05.2018: „Wir begeistern“

war das Motto der Club der Sieger Veranstaltung bei der Firma Pomberger in Bad Goisern im Mai 2018. Jürgen und Hans-Peter Pomberger gewährten den Teilnehmern interessante Einblicke in die spannende Herstellung von Qualitätsbrillen, die Sie mit ihrem Team in einer lebenswerten Umgebung umsetzen. Pomberger 160518 CDS 03

Die Teilnehmer waren begeistert, und einige haben sich für den nächsten Brillenkauf bereits eine handgefertigte und farbenfrohe Johann-von-Goisern Brillenfassung vorgemerkt.

Pomberger 160518 CDS 02

Gesucht: Die besten Unternehmen der Europaregion Donau-Moldau

Dreiecke neuMit dem Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung zeichnen wir jährlich Unternehmen der Europaregion Donau-Moldau aus, die in der nachhaltigen Unternehmensführung Exzellentes leisten. Wir laden Sie und Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz herzlich zur Teilnahme ein!

Der Best Business Award steht seit 19 Jahren für erfolgreiche und zukunftssichere Unternehmensführung in der Donau-Moldau-Region. Unsere Preisträger zeichnen sich durch nachhaltigen Unternehmenserfolg aus.

Warum am Best Business Award teilnehmen?

Unser Motto “Lernen von den Besten” ist Programm: Ein mehrstufiges Auswahlverfahren mit einem professionellen Audit, ein interessantes Netzwerk und ein praxisorientierte Unternehmenstrainings verschaffen Ihnen und Ihrem Unternehmen einen echten Mehrwert.

zum Online-Fragebogen

(max. Bearbeitungszeit 15 Minuten)

Einreichungen ausschließlich Online oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Einsendeschluß ist der 31.05.2018.

 

Für Ihre Teilnahme wünschen wir Ihnen schon jetzt viel Erfolg!

 

Josef Fill wurde mit OPAL ausgezeichnet

Kommerzialrat Josef, Firmengründer der Fill GmbH und ehemaliger Wirtschaftslandesrat von Oberösterreich erhielt am 15.03.2018 auf Schloss Neuburg am Inn aus den Händen von Dr. Luis Durnwalder, Landeshauptmann a.D. von Südtirol den OPAL – Der Preis für nachhaltig unternehmerisches Lebenswerk Opal 2018-155

Seit 1999 vergibt der BBA Forum e.V. den Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung in der Europaregion Donau-Moldau. Mit dem OPAL zeichnet das BBA Forum auf Initiative von Rudi Fellner nun herausragende Unternehmerpersönlichkeiten für ihr nachhaltig unternehmerisches Lebenswerk aus.

Mit Handschlagqualität und Mut, sowohl technisch als auch organisatorisch neue Wege zu beschreiten, führte Josef Fill, der zweite Preisträger des OPAL, den Einmann-Schlosserbetrieb, gegründet 1966, zu einem international führenden Maschinen- und Anlagenbauer. Von 2000 bis 2003 war er Wirtschaftslan-desrat von Oberösterreich. Zu bewundern ist seine Bodenständigkeit , Bescheidenheit und sein Be-kenntnis zu den Wurzeln seiner Herkunft sowie sein außergewöhnliches gesellschaftliches Engagement für die Region.

Opal 2018-230Laudator Dr. Luis Durnwalder, Landeshauptmann a.D. von Südtirol und Rudi Fellner. Präsident des BBA Forum e.V. würdigten den gebürtigen Südtiroler Josef Fill als einen Pionier des Innviertels. Das nach-haltig unternehmerische Geschick und Gespür Fill´s machte die Fill GmbH mit Hauptsitz in Gurten in Oberösterreich zu einem der weltweitführenden Maschinen- und Anlagenbauer mit Spitzentechnologie für verschiedenste Industriebereiche (Automobil- Luftfahrt-, Energie-, Sport- sowie Holz- und Bauindustrie). Das Unternehmen befindet sich zu 100 Prozent in Familienbesitz und beschäftigt heute 800 Mitar-beiter.

2009 war die Firma Fill 1. Preisträger des Best Business Award für nachhaltige Unternehmensführung.

Mit freundlicher
Unterstützung

HDI web
Niederbayern web

Copyright 2013 BBA Forum e.V.
c/o FMC Personal- und Unternehmensberatung

BBA